[ Mag.a Radha Angelika Kamath-Petters ]

Mag.a Radha Angelika Kamath-Petters
Legasthenietraining

0699/10761941
radhapetters@gmail.com
www.therapieimzentrum.at

Der Weg zu meinem wunderbaren Beruf

Studium der Pädagogik, Erziehungswissenschaft und Sonder- und Heilpädagogik (heute: Heilpädagogik und inklusive Pädagogik) an der Universität Wien

  • Ausbildungen zur Mediatorin, Moderatorin und Legasthenietrainerin

Meine beruflichen Stationen

  • Mit kurzer Unterbrechung, biete ich seit 2011 Lernbegleitung und Legasthenietraining für Kinder und Jugendliche an.
  • Im Laufe der Zeit hat sich ergeben, dass ich auch Eltern und LehrerInnen bei Erziehungs- und didaktischen Fragen Wenn es meine Zeit erlaubt, nehme ich außerdem Aufträge für Mediationen in Familien und Kindergruppen an und moderiere pädagogischen Teamsitzungen.
  • Bevor ich mich selbständig gemacht habe, arbeitete ich als Trainerin in Berufsorientierungs- und Bildungsprojekten des Integrationshauses in Wien.
  • Vor der Geburt meines jüngsten Sohnes unterrichtete ich an der Danube International School in Wien im Bereich des Special Education Needs Program (Middle School und High School).
  • Eine wichtige Station in meinem Leben war die Arbeit an einer christlichen internationalen Schule (Woodstock School) im Himalayagebirge in Indien. Dort baute ich das Lernunterstützungsprogramm für Schülerinnen und Schüler in der High School auf und unterstützte die Oberstufenschülerinnen und -schüler im Zuge ihrer Vorbereitungen für ihre Abschlussprüfungen.
  • Während meines Studiums durfte ich in die Welt der Arbeitsassistenz schnuppern: Beim ÖHTB (Österreichisches Hilfswerk für taubblinde und hochgradig hör- und sehbehinderte Menschen) habe ich junge Erwachsene dabei unterstützt, in die Arbeitswelt zu finden.

Privat

Ich bin verheiratet und habe drei Kinder (13, 11 und 8 Jahre alt). Als Mutter ist jeder Tag aufregend und spannend. Täglich wird mir bestätigt, wie wichtig es ist, einerseits meinen Kindern außerhalb der Komfortzone Familie ihre Freiräume zu lassen und ihnen andererseits auf jeweils unterschiedliche Art und Weise das notwendige Rüstzeug für die Schule (im besonderen für ihre Lernorganisation) mitzugeben.